Fährmann, hol över!

Feb 2013

Goldener Hecht 2013

Antje Rieckmann und Günter Schimkatis konnten „9. Tag der Oste“ für den Fähr- und Geschichtsverein den Goldenen Hecht 2013 in Empfang nehmen.
Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung.
(Bilder und Texte entstammen der Website www.niederelbe.de)


hecht-statue-q-k
Goldener Hecht
Heimatpflege - 2013

P1180216
Sandmeyer, Rieckmann, Romund, Schimkatis


Antje Rieckmann und Günter Schimkatis
Antje Rieckmann gehört als einziges Mitglied bereits seit der Gründung des Fähr- und Geschichtsvereins Brobergen und Umgebung im Jahre 2007 dessen engerem Vorstand an. Dem außerordentlich aktiven Verein, dem heute Günter Schimkatis vorsteht, ist es nicht nur gelungen, die historische Fährstelle zu retten, die zeitweise von einem Ausdeichungsprojekt gefährdet war, sondern auch den benachbarten Fährkrug wieder mit Leben zu erfüllen.

brobergen-faehre04112-330 Prahmfähre in Brobergen

Auf Initiative des Broberger Ehrenbürgermeisters und Oste-Kulturpreisträgers Helmut Hudaff und mit Hilfe vieler ehrenamtlicher Fährmänner und sonstiger Aktiver ist es dem Verein geglückt, gegen anfängliche bürokratische und politische Widerstände einen touristisch bedeutsamen Anziehungspunkt an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel und am Oste-Radweg Tostedt - Balje zu erhalten und zu dessen  Attraktivität zu erhöhen.
Über den Betrieb der Prahmfähre hinaus, die heute den Namen "Helmut Hudaff" trägt, hat der Verein in den gut fünf Jahren seines Bestehens weitere wichtige Beiträge zur Förderung der Heimatpflege, des Dorflebens und des Geschichtsbewusstseins an der Oste geleistet, zum Beispiel mit der archäologischen Erkundung der einstigen Burgstelle, der Sicherung des alten Bauernfriedhofs, der Wiedererrichtung der historisch verbürgten Broberger Rolandfigur und der Veranstaltung von Fähr- und Mittelalterfesten.
Antje Rieckmann, Günter Schimkatis und ihre Mitstreiter haben sich um das Osteland verdient gemacht.
© faehre-brobergen.de Kontakt